Skip links

Verdampferprodukte

Die hochentwickelte Verdampfertechnologie ermöglicht eine reinere und effizientere Dampferzeugung.
Viele industrielle und Halbleiterprozesse erfordern die Überführung von Flüssigmedien wie Wasser und sonstigen flüssigen Vorprodukten in kontrollierte und reine Dämpfe.

Verdampfung ist der Phasenübergang von der flüssigen zur Gasphase. Daher ist ein Verdampfer jedes System, das ein Flüssigmedium in den Gaszustand überführt. Während die Verdampfung auf zahlreichen unterschiedlichen Wegen erreicht wird, weisen alle modernen Verdampfer mehrere gemeinsame Merkmale auf:

  • Erhöhung der Temperatur und/oder Reduzierung des Umgebungsdrucks des Flüssigmediums
  • Geschlossenes System zum Auffangen und Regeln des Dampfdurchflusses
  • Anwendung von Rückmelde- und Regelkreissystemen zur Regelung der Verdampfungsrate

WESENTLICHE ANWENDUNGEN

  • Wasserverdampfung/Befeuchtung
  • Chemische Gasphasenabscheidung
  • Ausfällung dünner Schichten für verbesserte thermische, optische oder Härteeigenschaften
  • Monomerverdampfung für Polymerschichtverteilung in Vakuum
  • Herstellung von Kalibrierdampf
  • Verdampfung flüssiger Kohlenwasserstoffe 

Gerätetyp
DI Water Vapor Delivery Module
Unterscheidungsmerkmal

High Purity DIW Vapor Delivery

Highest Flow Accuracy

Compact Design

EtherCAT Digital Communications

Enhance User Interface

Verdampfungsmethode
Vapor Draw
Art des Mediums
DI Water
Dampfbereich

3000 sccm (DI Water) 

Maximaler Druck
200 Torr
Brooks vapor products illustration

Enthalpie des Systems,