Skip links

Wie man Probleme in Bioprozessen mit erweiterten MFC-Alarmen löst

Diagnose und Lösung von komplizierten Bioprozess-Systemen durch innovative MFC

Die meisten automatisierten Produktionsanlagen verwenden Geräte, die bei Fehlfunktionen Alarme oder Benachrichtigungen auslösen. Diese Alarme dienen aber auch dazu, komplexere Probleme innerhalb des Gesamtsystems zu isolieren und zu diagnostizieren.

So verfügen digitale MFCs, wie die SLA-Serie und die SLAMf-Serie, über eine Vielzahl von Alarmen, die Ihnen Einblick in die Qualität und Effizienz Ihrer Produktionssysteme geben.

Mit einem MFC können Sie Durchfluss, Gesamtdurchfluss, Temperatur, Ventilantrieb und andere Variablen gleichzeitig ablesen. Sie können diese Daten darüber hinaus in Echtzeit an die SPS/PLS oder andere Geräte im Netzwerk weiterleiten. Auch die vorbeugende Wartung und Prozessqualität profitiert von den Schwellenwerten und Alarmen, die überwacht werden können.

Solche Alarmfunktionen können Ihnen dabei helfen, kritische Prozesssysteme zu überwachen. So ist es beispielsweise in der Biotechnologie üblich, eine regelmäßige Kalibrierung der Geräte in halbjährlichen oder jährlichen Abständen zu planen, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Die Geräte zeigen selbst rechtzeitig an, wenn eine solche Wartung ansteht. So können die Ausfallzeiten genau eingeplant werden.

Betreiben Sie Ursachenforschung

Warnmeldungen wie "Ventilantrieb außerhalb der Grenzwerte" helfen Ihnen, die Ursache von Problemen zu lokalisieren. Sinkt der Druck, der eine Bioreaktorkammer speist, kann dies daran liegen, dass ein Filter verstopft ist oder ein Regler nicht richtig funktioniert. Ein digitaler MFC öffnet das Ventil des Geräts, um dies zu kompensieren.

Manchmal erreicht das Ventil die Grenze seiner Öffnungsfähigkeit und der Durchfluss ist eingeschränkt. Obwohl also der MFC korrekt arbeitet, wird nicht der richtige Durchfluss erreicht, weil das Problem an einer anderen Stelle der Gaszufuhr liegt.

Der Alarm "Ventilantrieb außerhalb der Grenzwerte" wird vom MFC an die SPS des Bioreaktors gesendet, die Sie bei Problemen mit der Gasversorgung des Systems warnen. All dies geschieht, bevor der Bioreaktor einen Punkt erreicht, an dem der Verlust von Sauerstoff eine bestimmte Charge biologischer Stoffe betrifft. So kann frühzeitig das System gecheckt werden, um die Ursache des Problems zu finden.

Um noch besser zu verstehen, wie digitale MFCs bei der Bioverarbeitung helfen können, empfehlen wir Ihnen unsere Biotechnologie-Infografik.

setpoint deviation

Subscribe to Our Newsletter Here!

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie mit einem unserer Anwendungsexperten, wir helfen Ihnen gerne:

Rufen Sie an unter: +49 351 215 2040

Für Preisinformationen:

Ein Angebot anfordern

Related Content

Syndication

1